SIE SIND PILOTEN DER STRASSE: BUSFAHRERINNEN UND BUSFAHRER ÜBERNEHMEN – JEWEILS GUT VORBEREITET – VIEL VERANTWORTUNG. TECHNIKVERSTÄNDNIS, ORGANISATIONSTALENT UND FREUDE AM FAHREN SOWIE AM AUSTAUSCH MIT MENSCHEN SIND DABEI HILFREICH. ZWEI AUSBILDUNGEN FÜHREN ZUM ZIEL.

 

Gleich mehrere verschiedene Wege führen in den facettenreichen Beruf als Busfahrerin oder Busfahrer. Wer schon eine entsprechende Qualifikation hat, ist überall sehr gefragt. Über Ausbildung oder Quereinstieg ist es aber auch möglich, den Job zu übernehmen. Ab 18 Jahren dürfen Nachwuchskräfte im Nahverkehr die Busse fahren. Mit 21 kann es dann auch auf weitere Fahrten im Reiseverkehr gehen.

 

DREI JAHRE AUSBILDUNG FÜR DEN JOB FÜRS LEBEN

Zwei Ausbildungsberufe bringen Dich hinter das Lenkrad eines Busses: Als Berufskraftfahrerin oder Berufskraftfahrer beziehungsweise als Fachkraft im Fahrbetrieb Du viel gefragt. Die Ausbildung dauert drei Jahre. Eine Verkürzung ist je nach Vorbildung und Leistungsstand möglich.

 

GUTE PERSPEKTIVEN AUCH FÜR QUEREINSTIEG

Wen es ans Lenkrad zieht, der kann sich auch in wenigen Monaten auf die Arbeit als Busfahrerin oder Busfahrer vorbereiten lassen. Beim Quereinstieg helfen die Busunternehmen, den Führerschein der Klasse D/DE und den Befähigungsnachweis nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz zu erwerben. Kandidatinnen und Kandidaten schließen die beschleunigte Grundausbildung mit der entsprechenden IHK-Prüfung ab. Es lohnt sich auf jeden Fall, in Unternehmen anzufragen, welche Möglichkeiten und Stellen es gibt. Fast alle Mittelständler suchen Fahrerinnen und Fahrer.


In diesen Berufen bilden wir aus:

  • Fachkraft im Fahrbetrieb

    DEINE AUFGABEN

    • Als Fachkraft im Fahrbetrieb wirst Du zum Allrounder im Öffentlichen Nahverkehr.
    • Du lernst unter anderem Busse, Straßen­ und U­-Bahnen zu lenken.
    • Aber auch die Arbeit in Verwaltung, Planung, Service und Öffentlichkeitsarbeit gehört dazu.

     

    WAS DICH ERWARTET

    • Praxis und Theorie in einem interessanten Berufsfeld in einem Verkehrsunternehmen.
    • Dazu gehören unter anderem: Dienstpläne erstellen und die Bereitstellung des Personals koordinieren.
    • Fahrpläne auswerten und optimieren.
    • Du beschäftigst Dich mit Verkehrsplanung, Auslastung und Wirtschaftlichkeit.
    • Sprich: Eine gute Vorbereitung auf verschiedene abwechslungsreiche Tätigkeiten.

     

    WAS DU MITBRINGST

    • Verantwortungsbewusstsein für Deine Fahrgäste.
    • Freude am Austausch mit Menschen und Spaß am Kundenservice.
    • Technisches Verständnis.
    • Freundliches Auftreten.
    • Konfliktfähigkeit und Belastbarkeit.
    • Bereitschaft zur Schicht- und Wochenendarbeit.
    • Lust auf Vielfalt und verschiedene berufliche Möglichkeiten.
  • Berufskraftfahrer/In

    DEINE AUFGABEN

    • Berufskraftfahrerinnen und Berufskraftfahrer sorgen für Bewegung auf der Straße.
    • Du beförderst Deine Fahrgäste im ÖPNV wie im Schul­, Reise­ und Fernbusverkehr.
    • Ob im Nah- oder Fernverkehr: Du behältst den Überblick über die Verkehrslage.
    • Du kennst Dein Fahrzeug genau und sorgst für Sicherheit.

     

    WAS DICH ERWARTET

    • Du verkaufst Fahrscheine und informierst über Verbindungen.
    • Du bist Service-Profi und kümmerst Dich so unter Umständen ums Gepäck.
    • Auch in engen Situationen überblickst Du die Lage.
    • Und natürlich: Du bringst Fahrgäste oder Fracht gut ans Ziel.

     

    WAS DU MITBRINGST

    • Verantwortungsbewusstsein für Deine Fahrgäste.
    • Freude am Austausch mit Menschen und Spaß am Kundenservice.
    • Technisches Verständnis.
    • Freundliches Auftreten.
    • Konfliktfähigkeit und Belastbarkeit.
    • Bereitschaft zur Schicht- und Wochenendarbeit.
    • Lust auf Vielfalt und verschiedene berufliche Möglichkeiten.